Top

Shaping Futures

© Bettina Krantz, Berufliche Schule Burgstraße

Shaping Futures

Shaping Futures ist eine soziale Initiative von Schwarzkopf Professional. Seit 2010 werden hierbei in Zusammenarbeit mit Schulen, sozialen Organisationen und Friseuren, Jugendliche aus sozialen Brennpunkten zu Friseuren ausgebildet. Angefangen hat das Programm in Kambodscha und ist mittlerweile bereits in über 25 Ländern aktiv gewesen.

Seit 2016 gibt es eine Kooperation mit der Stadtteilschule Mümmelmannsberg, um dieses Programm auch in Deutschland zu etablieren. Hierbei geht es darum, ausgewählten Schülerinnen und Schülern den Beruf eines Hair und Make-up Artist näher zu bringen und die Möglichkeiten einer solchen Ausbildung aufzuzeigen. Für 18 Freitage von September bis Januar kommen 20 Schülerinnen und Schüler jeweils für zwei Stunden in die Schwarzkopf Professional Academy am Jungfernstieg und bekommen einen Einblick in Styling, Färben, Schneiden, Make-up usw.

Von Beginn an war auch die Berufliche Schule Burgstraße als Partner dabei. In diesem Jahr sollte neben dem Besuch der Berufsschule auch noch ein weiterer Aspekt, nämlich das Maskenbild in das Programm mit aufgenommen werden. Fünf Schülerinnen der M18-1 gaben einen praktischen Einblick in verschiedene Aufgabenbereiche ihrer Ausbildung, wie z.B. knüpfen, alt schminken, zeichnen und Wunden erstellen.