Top

Praktikum in Frankreich

©Jana Plonski

Praktikum in Frankreich

Die drei Auszubildenden Victoria, Jana und Helen aus der Bereich Maskenbild haben für mehrere Wochen ein Auslandspraktikum in Frankreich absolviert. Für uns haben sie ihre Erfahrungen zusammengefasst:

„Die erste Woche waren wir in einer Berufsschule für Perückenmacher in Toulouse und haben dort dem Unterricht beigewohnt, in dem die Schüler*innen unter anderem fachspezifisches Wissen zur Perückenherstellung, Stil- und Modegeschichte und Make-up erlangten. Weitere zwei Wochen durften wir im Disneyland Paris bei dem täglichen Ablauf der Shows mithelfen und übernahmen verschiedene kleine Aufgaben.  Wir durften das Make-up für die Weihnachtsparade ausprobieren und einige Perücken auffrisieren. Vor den täglichen Abendparaden haben wir allen Darstellern*innen beim Perückenunterbau geholfen und die Perücken aufgesetzt. Die Kommunikation war nicht immer einfach, weil nicht Jeder ganz so fließend Englisch gesprochen hat. Aber durch viele internationale Mitarbeiter fand sich trotzdem immer ein Übersetzer  und alle waren trotzdem sehr bemüht.
In der Freizeit hatten wir die Möglichkeit uns die Sehenswürdigkeiten von Toulouse und Paris anzusehen. Toulouse ist eine kleinere und sehr schöne, charmante Stadt, wo wir auch mit deutschsprachigen Mitarbeitern des Goethe-Instituts eine Stadtreally gemacht haben, um die Schüler*innen und die Sehenswürdigkeiten kennenzulernen.
In Paris haben wir natürlich die Standard-Sehenswürdigkeiten wie den Eiffelturm, Notre Dame, Musée d´Orsay und den Louvre besucht, uns aber auch vom Spiegelsaal des Schloss Versailles beeindrucken lassen.
Wir können Auslandsaufenthalte immer empfehlen, da sie auf jeden Fall den beruflichen Horizont erweitern und viele Einsichten in andere Arbeitsweisen geben. Auch für die persönliche Entwicklung ist es sehr unterstützend, da man einige Herausforderungen meistern muss, wenn man weder Land noch Sprache kennt.“