Top

Kooperation Pflege

© Eric Langerbeins, Commwork Werbeagentur GmbH

Kooperation Pflege

Als berufsbildende Schule arbeiten wir mit zahlreichen Hamburger Betrieben gemeinsam an einer guten Pflegeausbildung

denn….
• Pflegepersonal ist knapp;
• Sie haben die Chance, Ihr Personal selbst auszubilden;
• Sie unterstützen damit das eigene Qualitätsmanagement;
• Sie erhalten neue Impulse;
• Die Ausbildung rechnet sich.

Das können Sie von uns erwarten:
• Die Ausbildung beginnt in der Regel am 01. August, in der Generalistischen Pflegeausbildung auch am 01. Februar
• Wir unterstützen Sie!
• Zusammenarbeit mit Ihnen ist uns wichtig!
• Hervorragende Ausstattung!
• Qualifizierter Unterricht!
• Pflegetheorie und Praxis in einer Hand!
• Nicht nur Wissensvermittlung!
• Individuelle Förderung / Fachhochschulreife!

Wir bietet Ihnen einen fairen Kooperationsvertrag  / Kooperationsvertrag für Einsatzstellen und beraten Sie bei Bedarf, z. B. bei der Auswahl von Auszubildenden. Wir stellen für Sie einen rechtlich einwandfreien Muster-Ausbildungsvertrag bereit.

Ihre Praxisanleiter können das im Rahmen der Weiterbildung angebotene Berufsschulpraktikum bei uns machen, wir kooperieren mit dem Weiterbildner „dfa“.

  • Feste Ansprechpartner

Sie haben feste Ansprechpartner. Wir haben einen engen Kontakt zu unseren Kooperationspartnern und beziehen Ihre Wünsche mit ein. Wir sind telefonisch per E-mail und Fax zu erreichen.

  • Praxisanleiter-Treffen / Fortbildungen

In regelmäßigen Praxisanleiter-Treffen tauschen wir uns über anliegende Fragen aus, klären Fortbildungsbedarfe, führen gemeinsame Fortbildungen durch und arbeiten gemeinsam an einer guten Ausbildung.

  • Erfahrung und neue Methoden

Seit 1981 bilden wir Altenpflegerinnen und Altenpfleger aus, haben also einen großen Erfahrungsschatz. Der Unterricht wird abwechslungsreich nach bewährten und neuesten didaktischen Methoden gestaltet. Unsere Lehrkräfte bilden sich regelmäßig fort und halten sich pflegefachlich auf dem neusten Stand.

  • Beratung und Unterstützung für Schülerinnen und Schüler

Unsere speziell ausgebildeten Beratungslehrerinnen und Lerncoaches unterstützen und fördern die Auszubildenden auf ihrem Weg zur Fachkraft.

  • Wir bilden neue Lehrerinnen und Lehrer aus …

… und arbeiten eng mit der Universität Hamburg und dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung zusammen.

  • Lehrkräfte mit Hochschulabschluss

Alle Lehrkräfte haben einen Hochschulabschluss für das Lehramt an beruflichen Schulen.

Die Klassen werden von kleinen Teams betreut, die eng zusammenarbeiten.

In den Pflege-Klassen sind erfahrene, engagierte und fachlich qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer eingesetzt.

Die Pflegelehrerinnen haben zusätzlich eine Pflegeausbildung und Berufserfahrung.

  • Pflegetheorie und -praxis in einer Hand

Die Praxisbegleitung erfolgt durch zwei Klassenlehrerinnen, die sowohl den Pflegeunterricht innerhalb der Lernfelder gestalten, als auch mindestens 2x im Jahr zu einem Praxisbesuch in den Betrieb kommen.

Wir sehen uns nicht nur als Vermittler der aktuellen Fachpraxis und fördern die digitale Kompetenz, sondern unterstützen unsere Auszubildenden auch bei der Entwicklung ihrer professionellen Pflegepersönlichkeit.

Wir fördern das Arbeiten im Team, das selbstgesteuerte Lernen, das Übernehmen von Verantwortung.

 

In der Generalistischen Pflegeausbildung kann bei uns ab Ausbildungsbeginn August 2022 die Fachhochschulreife erreicht werden.

Bei Fragen zum Kooperationsvertrag ...

Sonja von Appen

Sonja von Appen

Schulsekretärin für Generalisierte Pflegeausbildung und Altenpflege

E-Mail: Sonjavon.appen@hibb.hamburg.de

Telefon: 040 428 847 - 274

Katja Schmalfeldt

Katja Schmalfeldt

Schulsekretärin für Generalisierte Pflegeausbildung und Altenpflege, FOS Gesundheit

E-Mail: katja.schmalfeldt@hibb.hamburg.de

Telefon: 040 428 847 - 220